Januar 2018 Licht in der dunklen Jahreszeit

Liebe Resonanzraumgäste,

wie verbringt ihr die „dunkle Jahreszeit“?
Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, wahrzunehmen, was genau in mir geschieht, wenn es wenige Sonnenstunden draussen gibt und es früh dunkel wird.
Was ist es, das diese Jahreszeit auch schön macht?
Was kann ich tun, um genau das Dunkel zu nutzen, mit dem ich konfrontiert bin und wenn ich ihm gerade nicht ausweichen kann? Vitamin D - ja klar! Aber ich will mehr spüren als ein Präparat schlucken.
Ich bin häufiger nach draussen gegangen, auch wenn es nass war. Ich wollte wissen, ob ich tatsächlich sofort eine Erkältung bekomme. Ich habe drinnen täglich eine Kerze angemacht.
Passend dazu las ich die Worte eines lieben Freundes in einem Facebooktext und zitiere sinngemäß: „Du wirst Dein Licht dort finden, wo es sich jetzt noch dunkel anfühlt. Fürchte Dich nicht vor „schwarz“, da es der Urzustand ist, bevor alles entsteht“. Wenn du hinter das Dunkle schaust, wirst du alles sehen.“

Passend dazu tauchten bei mir durch das Älterwerden meiner Mutter auch innerlich manche alten „Dunkelheiten“ auf und ich setzte mich vor mein Kerzchen. Müsste ich nicht längst „weiter“ sein wie es so oft in spirituellen Kreisen heisst?
Nein. Ich bin so weit wie ich bin. Mein Herz „weiter machen“, darum geht doch letztlich, um das Weiten meines Horizonts.
Weiss ich doch, dass hinter der Wolkendecke die Sonne immer da ist.
Schon beim Aufschreiben der Arbeitsblätter hat sich Manches sortiert und beruhigt und kam sozusagen „ans Licht“.
Beim Worken einzelner Sätze spürte ich auf einmal Aufatmen, Ruhe und Klarheit. Wo vorher tiefer Widerstand und Ausweichen war, konnte ich auf einmal das Licht spüren, das in der Tiefe verborgen war.

Wenn es euch auch so geht und ihr gerne tiefer ins Innere gehen möchtet, aber der Dunkelheit nicht ganz traut, dann lade ich euch ein, euch mit mir auf die Reise zu begeben.
Ich begleite euch von Herzen gerne in Einzelcoachings in meiner Praxis, bei offenen Treffen in meinem Wohnzimmer, Seminaren und ja, dieses Jahr auch im Schwarzwald im Kloster St. Trudpert bei der Ausbildung zum „Coach für The Work VTW (Verband für The Work)“ Teil 1 08.06.-15.06. 2018
und Teil 2 19.11.2018  - 25.11.2018.

Vom 06. - 08. Juli gibt es eine „Einführung in The Work“ in der katholischen Akademie in Aachen mit zusammen mit Nicola Uthmann und ebenfalls in Aachen vom 12.-14.Oktober ein Wochenende zum Thema „Vergebung“.

Gleich nächste Woche findet in Bad Krozingen in meinem Wohnzimmer am 31.01. 2018 ein „offenes Treffen“ statt, von 19.00 - 21.00 Uhr.

Informationen zur Ausbildung findet ihr auf der Website www.resonanz-raum.de 

Kontakt für Fragen: 

Email: info@resonanz-raum.de 

Telefon: 0178-2897576 

 

Ich wünsche euch für die verbleibenden Wochen viel Licht und Wärme in euren Herzen - alles ist für uns nicht gegen uns. 

Von Herzen, Heike